FORT FEAR Horrorland 2019 - Misty Ville Horror Stories Chapter 3

Das Suerland ist eigentlich eine ruhige Gegend. Man kann von sogar von verschlafenen Ortschaften sprechen. Doch pünklich zur herbstlichen Jahreszeit wird in der Nähe des Ortes Wasserfall ein Freizeitpark vom puren Bösen heimgesucht. Das eher für Spaß und Freude bekannte FORT FUN Abentuerland wird dann von Wesen aus der Unterwelt beherrscht. Am 19.10., 20.10. und 26.10.2019 verwandelt sich der familienfreundliche Park in das FORT FEAR Horrorland.

FORT FEAR Horrorland 2019

Getreu nach dem Motto "alle guten Dinge sind drei" öffnet das FORT FUN nun das 3. Kapitel seiner Misty Ville Horror Stories, welche ideal für die Westernstadt des Parks sind. Nach einem holprigen Start vor zwei Jahren, will man nun an den Erfolg im letzten Jahr anschließen. Den stetig steigenden Besucher pro Eventtag soll auch ein verbessertes Gesamterlebnis geboten werden.

Misty Ville ist eine Kleinstadt im tiefsten Süden der USA. Irgendwo zwischen Floridas Panhandle und New Orleans gelegen, treiben sich hier viele Gesetzlose, Gescheiterte, Unangepasste und Vergessene herum. Einen Sheriff oder Marshall hat man hier schon lange nicht mehr gesehen. Es wird erzählt, dass Misty Ville verflucht sei und eine dunkle, animalische Macht – der Schakal– die Seinen beschütze, ja ihnen sogar die Unsterblichkeit verliehen habe, aber zu welch ächtendem Preis?

Bereits auf der Straße der Westernstadt sind diese bösen Kreaturen anzutreffen. 17 Scare-Actors sorgen dort für Angst und Schrecken. Anders als in den meisten Freizeitparks laufen diese nicht einfach umher, sondern sorgen mit Dialogen und gespielten Szenen für einen guten Unterhaltungsfaktor und laden zum Verweilen ein. Besonders bei EInbruch der Dunkelheit hat die illuminierte Westernstadt eine ganz besondere Atmosphäre.

Wem dies nicht gruselig genug ist und genügend Mut hat, kann sich in eine der vier Mazes wagen. Für Einsteiger und Neulinge bietet das FORT FUN dieses Jahr ein anderes Maze an. "Nach mehreren Jahren wurde es nun Zeit etwas Abwechslung zu bringen und nicht mehr die Mine als kostenloses Horrorlabyrinth anzubieten.", erklärte Marketingleiterin Christine Schütte. Das Waldmaze "The Forest" freut sich nun auch die jüngeren Besucher ab 12 Jahren in die Welt des Grusels einzuführen. Aber auch für ältere Gäste ist der Wald immer noch eins der Highlights des FORT FEAR Horrorland. Vor 11 Jahren war es der sauerländische Freizeitpark, welcher als erster einen echten Horror-Waldpfad anbot. Mittlerweile ist er zu einer Kombination aus Haunted House und Waldpfad geworden, welcher ca. 15 Minuten dauert. Der Besuch ist kostenlos. Es müssen jedoch Zeittickets dafür gebucht werden. Traut ihr euch auf die Rednecks in ihrer Schwarzbrennerei am Füße des Waldes zu treffen?

Ein Update hat die Maze The Mine erhalten.  Mit der Namensänderung zu "Jackal's MIne" wurde nicht nur die Story geändert, sondern auch an der Gestaltung viel getan. Die Geschichte besagt, dass die Bewohner von Misty Ville in ihrer Gier nach Gold viel zu tief gruben und dabei den Schakal weckten. Dieses animalische Wesen aus einer anderen Welt speist seine Energie aus menschlichen Opfern. Das Betreten der Mine in Hoffnung auf einen Goldschatz endete daher für manch einen Bewohner von Misty Ville bereits tödlich. Ein Besuch der Mine, welche sich im Wartebereich der Devil's Mine befindet, kostet 4 Euro und ist ab 16 Jahren empfohlen. Die Dauer beträgt ca. 10 Minuten.

Intensivbehandlungen sind beliebt geworden bei den Besuchern im FORT FUN. Wer den Mut aufbringt alleine, oder maximal zu zweit, ins alte Sägewerk von Misty Ville zu gehen, kann sich auf einen besonderen Nervenkitzel freuen. Zwar soll es verlassen sein, doch es sind immer noch die Geräusche der alten Sägen, vermischt mit Wispern, Angst- und Freudenschreien, zu hören. Bei dem extreme Maze "Buzzsaw" werdet ihr garantiert nicht freundlich behandelt. Eine weitere Besonderheit ist, dass man hier auch angefasst wird. Für 10 Euro könnt ihr das besondere ca. 15 minütige Erlebnis ab 16 Jahren bekommen. Aufgrund der hohen Beliebtheit sind nur noch wenige Kontigente verfügbar.

Wer im Grand Hotel von Misty Ville einchecken will, sollte sich bewusst sein, dass man hier nicht einfach so wieder raus kommt. Denn "The Hotel" ist eine Kombination aus Haunted House mit Escape Room Elemente. Es passieren kuriose Dinge dort. In dieses Maze könnt ihr nur zu zweit. Auch hier wird man angefasst. Um das Hotel wieder verlassen zu können müsst ihr einige Aufgaben bewätligen. Die "Übernachtung" kostet 8 Euro und ist ab 16 Jahren möglich. Länger als ca. 15 Minuten dauert die Nacht im Hotel jedoch nicht.

Packende Unterhaltung gibt es ab 18 Uhr im Silver Bullet Saloon. Eine Mischung aus Akrobatik, schrägem Humor, Jonglage und Illusion wird im ständigen Wechsel geboten. Alle 20 Minuten ist einer anderer Act auf der Bühne zu sehen, so wie es sich für einen Saloon gehört. Der neue Saloon-Chef führt die Besucher durch das kostenlose Programm.

Friedlicher und weniger gruselig geht es beim Familienhalloween am Horse Shoe BBQ zu. Bei Bastelspaß, Kinderschminken und Stockbrotbacken kommen auch die kleinen Parkgäste auf ihre Kosten. Neu ist dieses Jahr das beliebte Trick or Treat dabei. Nach der Gestaltung ihrer eigenen Tasche können sich die Kinder an verschiedenen Stellen Süßigkeiten abholen.

Auch ein spezielles gastronomisches Angebot wartet auf Besucher am Horse Shoe BBQ. Köstlichkeiten, wie z.B. Glühwein, Crêpes und Kartoffeln mit Sour Cream, können dort genossen werden. Ein weiteres Angebot an zusätzlichen Speisen gibt am Silver Bullet Saloon. Dort sind Feuertopf und Gyros Pita erhältlich. Gegenüber beim Buffalo Burger gibt es einen vegetarischen Halloween-Burger mit schwarzem Brötchen und Grünkohl-Hanf-Patty.

Eine ganz besondere Gelegenheit bietet das FORT FEAR auch den Fans von Fahrgeschäften. Bis 22 Uhr oder 21 Uhr, je nach Attraktion, könnt ihr eine Fahrt bei Dunkelheit erleben. Wer möchte nicht gerne mit dem Trapper Slider durch die Nacht fahren? Speziell für die Eventtage der Horrorveranstaltung hat das interaktive XD-Kino FoXDome ein neues Game bekommen. Bei „Carnival“ begebt ihr euch in den Alptraum eines verrückt gewordenen Clowns in der abstrusen Kulisse eines heruntergekommenen Freizeitparks mit so manchen bösartigen und angsteinflößenden Phantasiekreaturen.

Insgesamt 80 Scare-Actors sorgen an den drei Eventtagen für eine horrormäßige Stimmung. 10 Make-Up- und Costume-Artits sind an der Gestalung der Scare-Actors beteiligt.

Um den Besuch für euch angenhmer zu gestalten, empfehlen wir euch vorab auf www.fortfear.de die Tickets für die Horror-Attraktion, sowie das kostenlose Zeitfensterticket für The Forst, zu bestellen. Es kann nicht garantiert werden, dass es an der Abendkasse genug Tickets gibt.

  • fort_fear_2019_01
  • fort_fear_2019_02
  • fort_fear_2019_03
  • fort_fear_2019_04
  • fort_fear_2019_05
  • fort_fear_2019_06
  • fort_fear_2019_07
  • fort_fear_2019_08
  • fort_fear_2019_09
  • fort_fear_2019_10
  • fort_fear_2019_11
  • fort_fear_2019_12
  • fort_fear_2019_13
  • fort_fear_2019_14
  • fort_fear_2019_15
  • fort_fear_2019_16
  • fort_fear_2019_17
  • fort_fear_2019_18
  • fort_fear_2019_19
  • fort_fear_2019_20
  • fort_fear_2019_21
  • fort_fear_2019_22
  • fort_fear_2019_23

Finde uns bei:

Eventkalender

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen